Microsoft Teams Direct Routing: Mit vereinter Kommunikation effizienter zusammenarbeiten


5.26.2021



Wenn es um den Auf- und Ausbau von Unified Communication & Collaboration (UCC)-Lösungen in Unternehmen geht, sind die Schlagworte Direct Routing und Session Border Controller (SBC) ein wichtiger Aspekt. IT-Fachkräfte wissen, worum es geht. Doch welche Benefits ziehen Unternehmen, ihre Mitarbeiter und Kunden im Geschäftsalltag aus der Kommunikationstechnologie?



Was ist Direct Routing?

Durch Direct Routing steht eine Technologie zur Verfügung, die eine immer wichtigere Rolle in der zeitgemäßen Business-Telefonie einnimmt. Es geht darum eine Lücke zu schließen: zwischen dem Microsoft Phone System und nahezu jeder beliebigen Art von SIP Trunk oder IPPBX-Anlage in der Infrastruktur von Unternehmen. Ermöglicht wird dies durch spezielle, von Microsoft zertifizierte Session Border Controller, wie z. B. den SmartNode™ SBCs von Patton.

Als wichtiger Bestandteil moderner UCC-Strukturen hat sich Microsoft Teams seit Einführung schnell etabliert. Bereits vor 2020 genoss die Plattform dank ihrer umfassenden, praxisbezogenen und funktionalen Eigenschaften starke Aufmerksamkeit in Kommunikationsmodellen verschiedenster Unternehmensgrößen und -strukturen. Mit erhöhtem Bedarf wirksamer, direkter und flexibler Kommunikationswege mit Home-Office Erweiterungen und unter Berücksichtigung von Kontaktreduzierungen konnten viele Unternehmen, deren Mitarbeiter, Kunden und Partner von den Vorzügen der Plattform profitieren.

Das bringt Direct Routing

Direct Routing bringt einheitliche und unkomplizierte Wege in die kommunikative Infrastruktur, wobei die Technologie in unterschiedlichen Bereichen vielfältig einsetzbar ist, von SOHO über kleine und mittelständische Betriebe bis hin zum Großunternehmen. Auch wenn andere Kommunikationskanäle wie die klassische On-Premise PBX oder Cloud-basierte Telefonielösungen weiterhin von hoher Relevanz sein werden, ist MS Teams in diesem Umfeld kaum noch wegzudenken.

Mit Direct Routing erfolgt hier eine umfassende Integration: Chat, Telefonie und Videoconferencing werden in einer zentralen Plattform gebündelt. Dabei ist nicht nur die interne Kommunikation einheitlich aufeinander abgestimmt. Auch externe ein- und ausgehende Anrufe werden durch SBCs mit dem Microsoft Phone System integriert.

Besser kommunizieren, besser wirtschaften

MS Teams Direct Routing bringt nicht nur eine verbesserte Kommunikationssituation und vereinfachte Handhabung im Business-Alltag mit sich. Besonders am Beispiel der Nutzung durch KMUs kann die Verwendung von SBCs und die dadurch entstehende Kommunikationsstruktur signifikante Kostenvorteile pro Nutzer bedeuten.

Warum Patton SBCs eine verlässliche Wahl sind

In Patton finden Unternehmen einen etablierten und zuverlässigen SBC Anbieter für ihr MS Teams Direct Routing. Im umfangreichen Portfolio hält Patton für jedes Scenario das passende SBC-Modell bereit – neben reinen IP-Lösungen stehen auch Varianten mit Analog, ISDN-BRI oder PRI Anschlussmöglichkeiten zur Verfügung, um bestehende Infrastrukturen weiterhin nutzen aber dennoch MS Teams ready machen zu können.

Die in einem hohen Maße skalierbaren Patton SBCs sind erhältlich als HW oder SW-Variante, die über die Patton Cloud administriert und orchestriert werden können. Ein flexibles Lizensierungsmodell sorgt dafür, dass die SBCs wahlweise als Kaufoption (CAPEX, als Hybrid-Lösung (CAPEX/OPEX) oder als reines Supscription Modell (Mietmodell, OPEX) zur Verfügung stehen.